Lilith und Eva

Deutsche Übersetzung eines Textes, der in der Zeitschrift

Epectase #3 publiziert wurde.

Geschrieben von Baedan, a queer journal of heresy

In der patriarchalen Mythologie der jüdisch- christlichen Zivilisation war Adam der erste Mann und Gott gab ihm eine Frau. Die meisten kennen Eva, seine zweite Frau. Wenige wissen etwas über seine erste; Lilith. Lilith unterschied sich von Eva, weil sie sich Adam nicht untergeordnet hat. Sie wollte nicht unten liegen in Missionarsstellung, darum wurde sie von Eden vertrieben. Nach ihrer Verbannung wurde sie ein Dämon und entfesselte teuflische Geister. Es wird erzählt dass sie des Nachts immer noch versucht, Frauen zum Verlassen ihres Ehemannes zu verführen, Männer in Schwule verwandelt, zu allen Arten von unreproduktiver Sexualität ermutigt und sogar Kinder stiehlt und isst. 

Gott, der Vater wollte den gleichen Fehler nicht ein zweites Mal machen und so schuf er Eva aus Adams Rippe, um sich ihre Gehorsamkeit zu sichern. Und trotzdem gehorchte sie nicht, sie ass die Frucht vom verbotenen Baum der Erkenntnis und beide, sie und ihr Mann wurden von Eden vertrieben. Einige -wie zB Walter Benjamin- sehen das als die Vertreibung der Menschheit aus dem primitiven Kommunismus. All die darauffolgenden Geschichten des heiligen Buches dieser Religion basieren auf Beschwerden über das zivilisierte Leben. Das erste Kapitel erzählt den Fall, die folgenden Kapitel das Elend innerhalb und der Exodus verschiedener Zivilisationen. 


Aber was war diese verbotene Erkenntnis? Was war die ursprüngliche Sünde? Ketzereien besagen dass die verbotene Erkenntnis war, dass eine gewisse Art von Sex zu Reproduktion führt. Nachdem Adam und Eva dies wussten, konnten sie es nicht mehr vergessen. Ab hier waren alle ihre Aktivitäten an eine entstehende symbolische Herrschaftsordnung gebunden. Während sie vorher einfach Utopia genossen haben ohne Zukunft, hatten ihre Handlungen nun Konsequenzen. Von dieser Erkenntnis stammt die Erfindung der Vaterrolle wie auch das nötige Wissen über Agrikultur und sogar die erste Form von rationalem Denken, woraus später die Wissenschaft entstand. Patriarchat, Zivilisation, reproduktiver Futurismus, all das stammt von dieser abscheulichen Entdeckung. 


Die kirchlichen Frauenhasser*innen beschämen Eva für diese Entdeckung und Vertreibung, aber wie wir alle wissen waren es die Väter, Hirten, Inquisitoren und Hexenjäger, die begonnen haben diese Geheimnisse für die Mechanisierung der Körper zu nutzen. Dieselben Frauenhasser*innen werden unzählige Frauen und Schwule zum Brennen verurteilen dafür, unter den Einfluss vom rebellischen Dämon Lilith gefallen zu sein. 
Wenn wir diese Geheimnisse nicht vergessen können, was würde es bedeuten, diese Maschinerie zu zerstören, die uns durch diese Geheimnise beherrscht? Können wir Lilith heraufbeschwören und mit ihr durch die Nacht fliegen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.